So verschwendest du weniger Datenvolumen mit YouTube

So verschwendest du weniger Datenvolumen mit YouTube

 

Hiermit reduzierst du den Verbrauch von Datenvolumen mit Youtube

 

Möchtest du unbedingt das neueste Video deines Lieblings-Youtubers sehen? Oder willst du nur mal schnell das Rezept fürs Mittagessen als Videoanleitung anschauen? Es ist schnell einmal passiert, dass man durch die Nutzung von Videostreaming-Apps wie Youtube sein Datenvolumen rasch verbraucht. Im folgenden werden dir Tipps vorgestellt, die dir dabei helfen sollen, den Verbrauch deines Datenvolumens durch Youtube zu verringern.

 

So viele Daten verbraucht Youtube

 

Hundertprozentig genau kann nicht gesagt werden, wie viele Daten das Anschauen von Videos auf Youtube verbraucht. Generell hängt die Datennutzung aber von der Länge und Qualität des Videos ab. Das heißt, je höher die Videoauflösung ist und je länger ein Video geschaut wird, desto mehr Datenvolumen geht dabei drauf. Es spielen aber auch andere Faktoren, beispielsweise das Suchen von Videos oder die jeweilige abgespielte Werbung eine Rolle.

 

Den Verbrauch von Daten messen

 

Am besten solltest du einfach den Datenverbrauch auf deinem Smartphone abfragen. Dies funktioniert auch über Apps, die genau zu diesem Zweck gemacht sind. Dadurch erhältst du einen genauen Überblick über deinen individuellen Datenverbrauch und kannst diesen so auch viel genauer und besser anpassen.

 

So kannst du den Datenverbrauch bei Youtube reduzieren

 

Die wohl schnellste und beste Möglichkeit bei der Nutzung von Youtube sparsam mit den Daten zu sein ist die Reduktion der Videoqualität. Dazu klickst du einfach auf die Punkte am Rand des Bildschirmes und wählst unter Qualität eine niedrige Qualitätsstufe aus. Der Datenverbrauch je nach Qualität sieht ungefähr so aus: Während das Anschauen eines Videos mit einer Bildqualität von 360p ca. 5 MB pro Minute benötigt, werden bei einer HD Auflösung von 720p bereits um die 15 MB pro Minute verbraucht. Bei 1080p sind es dann sogar schon 1080p. Somit kannst du durch das Umstellen der Qualität von HD auf 360p zwischen drei- und sechsmal so viele Daten sparen.

Weiters solltest du das automatische Abspielen von Videos auf der Startseite nur auf Wlan beschränken, sowie das Autoplay des jeweils nächsten Videos einfach ausschalten. Gerade durch das Laden des Videos werden auch schon Daten verbraucht, selbst wenn du das Video nach einigen Sekunden beendest.

Zusätzlich kannst du in den Youtube-Einstellungen festlegen, dass HD-Streaming nur über Wlan möglich ist. Damit verhinderst du das deine Videos automatisch in HD-Qualität abgespielt werden und musst so die Qualität nicht mehr manuell einstellen.

Generell empfiehlt es sich, unterwegs möglichst auf das Anschauen von Videos zu verzichten. Besonders dann, wenn dir nicht so viel Datenvolumen zur Verfügung steht.

Solltest du deine Musik gerne über Youtube anhören, ist es keine schlechte Idee, in Youtube-Premium zu investieren. Der kostenpflichtige Dienst ermöglicht es dir, Youtube-Videos über eine Wlan-Verbindung herunterzuladen und dann offline abzuspielen. Dadurch verbrauchst du dann überhaupt keine Daten durch das Anhören deiner Lieblingsmusik.

Die universelle Lösung besteht aber immer noch darin, Youtube einfach über das Wlan zu genießen. Ohne Qualitätsverlust, ohne Stress. Ohne Datenvolumen zu verbrauchen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.